Hohen Genkingen

Hals- und Lendenwirbelsäule sind in gutem Zustand – also los in den Wald, Löcher suchen. An die HSK trau ich mich noch nicht wieder ran, so war ich bei Hohen Genkingen nach einem Eintrag im Binder gucken.


Größere Karte anzeigen
Gefunden habe ich zwei Löcher und eine kleine Doline.

Hohen Genkinger Löchle

Hohen Genkinger Löchle

Das kleinere  von den beiden befindet sich in der Felsformation auf der rechten Seite vom Waldweg aus betrachtet und ist nicht arg tief. Vermutlich schafft es das Löchle nicht den Kataster.

Hohen Genkinger Höhle

Hohen Genkinger Höhle

Das andere ist eine Höhle nach allen Maßstäben.

Hohen Genkinger Höhle Eingangshalle

Hohen Genkinger Höhle Eingangshalle

Hinter dem Eingang liegt eine kleine Halle mit rund 2m Höhe, die sich an einer Querkluft entlang bildete. Auf der linken Seite geht es dann gleich eine 50cm Stufe abwärts in einen Gang, der nach einer weiteren kleinen Halle, in der man noch hocken kann, nach links in den Berg zieht. Hier wäre schlufen angesagt, worauf ich mich heute nicht einlassen wollte.

Hohen Genkinger Höhle Gang

Hohen Genkinger Höhle Gang

Die Gesamtlänge ist bei LGRB mit 10m angegeben. Nachgemessen wurde heute nicht.

Genkinger Höhle Eingang

Genkinger Höhle Eingang

Unten am Hang, zwischen dem, was ich mal Hohen Genkinger Löchle genannt habe und der Hohen Genkinger Höhle gelegen, befindet sich noch eine Doline mit einem geschätzten Durchmesser von 4m und einer Tiefe von rund 1,5m.

Doline Hohen Genkingen

Doline Hohen Genkingen

Die kleine Doline ist auf dem Bild oben schwer zu erkennen, aber wer von der Genkinger Höhle einen fast geraden Weg zurück zum Waldweg läuft, fällt da fast rein.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

+ 23 = 24