Wolkenarchiv: zwetschgen

Zwetschgentarte mit Streuseln

zwetschgen-tarte

Ein Gastbeitrag von Dirk: Das Rezept für den Gugelhupf im Hintergrund ist hier zu haben. Die Faschingsverkleidung einfach weglassen und durch Puderzucker ersetzen.

Für die Zwetschgentarte mit Streuseln ca. 1/4 des Mürbteigs aus  Die Mutter aller Kekse verwenden. Diesen ca. 5 mm dick auf einer bemehlten Fläche ausrollen. Eine Springform Ø 24 cm auf den Teig setzen, mit dem Messer außen herum fahren und den Boden dann in die mit Butter gefettete Springform legen. Aus den Teigresten den Rand formen und hochziehen.

Für die Füllung ein halbes Glas selbst gemachte Zwetschenmarmelade (ca. 125 g) mit einem kräftigen Schluck Amaretto zusammen mit Hilfe eines Stabmixers pürrieren. Auf dem Mürbteigboden verteilen.

Für die Streusel 125 g Butter weich werden lassen (Mikrowelle) und mit so viel Zucker verrühren, dass die Masse nicht mehr flüssig ist. 2 EL Zimt hinzugeben und dann so viel Mehl mit dem Schneebesen einrühren, bis der Streuselteig gerade noch nicht krümelt.

Auf mittlerer Schiene bei Ober-/Unterhitze und 175 Grad ca. 50 Minuten backen.