Wolkenarchiv: frosting

Guiness Kuchen und Schoko-Ganache Cupcakes

Guiness Kuchen und Schoko-Ganache Cupcake

In einer Familie mit drei Kindern kommen außer den normalen Feiertagen wie Ostern oder Weihnachten auch noch dementsprechend viele Geburtstage dazu. Da kann ich mich immer mal wieder dekotechnisch und backmäßig richtig austoben, was ich auch regelmäßig mache.

Dieses Mal ist mein ältester Sohn 15J. geworden und eine kindliche Tischdekoration mit Smarties und so kam nicht mehr in Frage. Da er Schokokuchen in allen Variationen liebt und schon “richtig alt” wird, fand er das Rezept des Guinesskuchens  mit Frischkäsefrosting von Tarek Malouf  aus seinem Buch Süße Sünden “echt cool”. Viel Kakao und fast eine Flasche Guiness geben diesem Kuchen ein sehr dunkles, malziges und schokoladiges Aroma. Gerade recht für einen 15-jährigen Schokoholic.

Aber nicht nur mein Sohnemann, nein, auch alle anderen Familienmitglieder wie Omas, Opas, Tanten und Onkel waren schlichtweg begeistert und die Torte ruck-zuck verputzt.

Guiness Kuchen

Für die Tischdeko habe ich mich strikt an die Farben braun und türkis gehalten, also dieses Mal kein rosa. Aus Origamipapier habe ich als Platzkarten Blüten gebastelt und in die Tischmitte kam meine neue Ballon-Lichterkette. Der Holunder-Birnen-Sirup für die Kinder wurde in Bügelflaschen abgefüllt und braun gestreifte Papiertrinkhalme mit einem passendem Bändel befestigt. Die Tortendekoration besteht aus selbst gebastelten Fähnchen, die aus unterschiedlichem Scapbookpapier ausgeschnitten und an einem Bändel aufgehängt wurden. Als “Fähnchenmasten” habe ich wiederum Papiertrinkhalme verwendet.

Guiness Kuchen

Da erfahrungsgemäß ein Schokokuchen für alle nicht reicht, gab’s dann noch Schoko-Ganache-Cupcakes. Auch diese wurden mit gebastelten Fähnchen in den Farben braun und türkis dekoriert.

Schoko-Ganache Cupcakes und Guiness Kuchen

Rezept Schoko-Ganache-Cupcakes:

Für ca.12 Stück braucht Ihr:

  • 40g Süßrahmbutter
  • 100g Zucker
  • 100g Mehl
  • ½ El Backpulver
  • 20 g Kakaopulver
  • 1Prise Salz
  • 1 Ei Größe L
  • 120ml Vollmilch

Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen bestücken.

Butter, Zucker, Mehl, Backpulver, Kakao und Salz zu einer sandigen Masse verrühren.

Milch mit dem Ei verquirlen, zu der sandigen Masse geben und zu einem homogenen Teig verrühren.

Papierförmchen zur Hälfte (max. 2/3) füllen und im Backofen ca. 18min. auf mittlerer Schiene backen. Stäbchenprobe machen!

Für die Schoko -Ganache braucht Ihr:

  • 220g Zartbitterschokolade
  • 200ml Sahne
  • 10g Zucker
  • 50g Butter

Zubereitung:

Schokolade raspeln oder fein hacken und in eine Schüssel geben.

Sahne mit dem Zucker zum Kochen bringen.

Heiße Sahne über die Schokolade gießen, gut verrühren und lauwarm abkühlen lassen. Dann die Butter in kleinen Stückchen dazugeben und solange rühren, bis eine glatte Masse entsteht. Vollständig abkühlen lassen, Spritzbeutel mit passender Tülle versehen, Ganache einfüllen und den Schoko-Cupcake dekorativ verzieren.

Aus dem gleichen Scrapbook Papier wie für die Wimpelgirlande nochmals Fähnchen basteln, diese an Zahnstochern befestigen und in den Cupcake stecken.

Klamotten auf eventuelle Schokoladenreste überprüfen und schon kommen die ersten Gäste zur Tür herein. HAPPY BIRTHDAY JANIS !

Eulen und Birnen

eulencookies

Als ich neulich in der Stadt beim Bummeln (bummeln nach Weihnachten macht noch mehr Spaß, denn es ist nicht so voll in der Stadt) diesen Eulenstempel sah, konnte ich einfach nicht widerstehen. Ich musste ihn einfach kaufen um genau diese herzallerliebsten Cookies zu backen. Mit den liebevoll bunt gestalteten Eulencupcakes und der Schoko-Birnen-Tarte mal wieder ein wunderbarer Blickfang für die Kaffeetafel.

Rezept für ca. 15 Eulenkekse:

  •  250g Mehl
  • 125g Butter
  • 1 kleines Ei
  • 75g gemahlene Mandeln
  • 75g Zucker
  • abgeriebene Schale einer Bio Limette
  • Saft einer ½ Bio Limette
  • Prise Salz

Zubereitung des Teiges:

Mehl mit Mandeln, Zucker, Salz und Limettenschale mischen. Butter in Flocken, Ei und Limettensaft dazugeben und alles zügig zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank mindestens 1 Std. lagern.

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teig nicht zu dünn ausrollen und mit einem Ausstecher Ø 8 cm Kreise ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit dem Eulenstempel stempeln.

Kekse im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 12min. backen.

eulendeko

Rezept für ca. 12 Eulencupcakes:

Für den Teig braucht Ihr:

  • 40g Süßrahmbutter
  • 100g Zucker
  • 100g Mehl
  • ½ El Backpulver
  • 20g Kakaopulver
  • 1Prise Salz
  • 1 Ei Größe L
  • 120ml Vollmilch

Zubereitung:

Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen bestücken. Butter, Zucker, Mehl, Backpulver, Kakao und Salz zu einer sandigen Masse verrühren. Milch mit dem Ei verquirlen, zu der sandigen Masse geben und zu einem homogenen Teig verrühren.

Papierförmchen zur Hälfte (max. 2/3) füllen und im Backofen ca. 18 min. auf mittlerer Schiene backen. Stäbchenprobe machen!

Cupcakes auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen. In der Zwischenzeit das Schoko-Frosting herstellen.

Für das Frosting braucht Ihr:

  • 120g Puderzucker
  • 40g Kakao
  • 80g Süßrahmbutter
  • 35ml Vollmilch

Zubereitung des Frostings:

Puderzucker, Kakao und weiche Butter mit der Küchenmaschine verrühren, dann die Milch dazugeben und alles ca. 5 min. kräftig aufschlagen.

Frosting mit einer Palette auf die Cupcakes auftragen.

Für die Eulen-Deko braucht Ihr:

  • 18 Oreo Kekse
  • bunte Smarties

12 Oreo Kekse vorsichtig in der Mitte auseinander nehmen. Das sind die Augen. Keks mit der dunklen Seite auf das Frosting legen und mit jeweils einem Smartie als Pupille verzieren.

6 Oreo Kekse erst in der Mitte auseinander nehmen, dann vorsichtig mit einem Wellenschliffmesser einmal senkrecht teilen. Die “Ohren” auch auch dem Frosting platzieren.

Jeweils ein Smartie noch als Schnabel auf die Cupcakes setzen … und fertig ist die Eule.

Bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern!

birnentarte

Rezept für die Schoko-Birnen-Tarte (900ml Inhalt):

Für den Teig braucht Ihr:

  • 150g Mehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 125g Butter
  • 40g Vanillezucker
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • event. etwas Milch

Für die Füllung braucht Ihr:

  • 75g Butter
  • 75g brauner Zucker
  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 2 El Kakao
  • 2 El Amaretto
  • 4-5 reife aber nicht zu weiche Birnen
  • Honig und etwas braunen Zucker zum Bepinseln der Birnen

Zubereitung des Teiges:

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mehl mit Vanillezucker und Mandeln mischen, Butter in Flocken dazugeben und mit Salz und dem Ei zügig zu einem glatten Teig verkneten (wenn nötig etwas Milch dazugeben). In Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Std. im Kühlschrank lagern.

Tarteform ausfetten und leicht mit Mehl bestäuben.

Teig ausrollen, in die Form legen und einen Rand hochziehen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen, Backpapier auflegen und mit Hülsenfrüchten beschweren. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 10 min. backen. Hülsenfrüchte samt Backpapier entfernen und leicht auskühlen lassen.

Zubereitung der Füllung:

Birnen schälen, halbieren und entkernen.

Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und die Eigelbe nacheinander einrühren.

Gemahlene Mandeln mit Kakao mischen und mit dem Amaretto unter die Butter-Zucker-Eigelb-Masse rühren.

Eiweiße steif schlagen und unter die Kakaomasse heben. Diese auf dem Tarteboden gleichmäßig verteilen und die Birnen auflegen. Birnen nun mit Honig bepinseln und mit etwas braunem Zucker bestreuen, damit dieser schön karamelisiert.

Tarte im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 30 min. backen.

Boston Cream Cupcake

Boston Cream Cupcake

Boston Cream Cupcakes haben ihren Ursprung in den hauptsächlich in Massachusetts und in den USA bekannten Boston Cream Pie Kuchen. Dieser besteht aus zwei Lagen Kuchenteig mit einer Schicht Pudding in der Mitte und einem Schokoladenguss odendrauf. Es gibt sie auch als Donut Ausgabe. Boston Cream Donuts und Boston Cream Pie Kuchen werden vom Bundesstaat Massachusetts als Nationalgebäck gelistet.

Nationalgebäck wird es wahrscheinlich bei uns nicht, aber klar ist. dass ich diesen Kuchen auch mal als Cupcake probieren muss. Vanilleteig mit einer Füllung aus Vanillepudding und Schoko- Frosting obendrauf schmeckt bestimmt nicht nur meinen Kindern.

Als Erstes müsst Ihr den Pudding zubereiten. Dazu braucht Ihr:

  • 500ml Milch
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 4 Eigelb
  • 100g Zucker
  • 45g Speisestärke

Milch und Vanillezucker zum Kochen bringen. Eigelbe, Zucker und Speisestärke verrühren, dann die kochende Milch vom Herd nehmen und erstmal 5 El davon unter die  Eigelbmischung geben. Verrühren, dann alles zur zu der heißen Milch in den Topf gießen und wieder gut verrühren. Erkalten lassen und dabei immer wieder umrühren.

Für den Teig für ca.12 Cupcakes braucht ihr:

  • 60g Süßrahmbutter
  • 240g Zucker
  • 180g Mehl
  • ¾ El Backpulver
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 180ml Vollmilch
  • 2 Eier Größe M

Backofen auf 190°C vorheizen und das Muffinblech mit Papierförmchen  auskleiden.

Butter, Zucker, Mehl, Backpulver und Vanillezucker verrühren, bis eine sandige Masse entstanden ist. Die Eier mit der Milch verquirlen und in die oben hergestellte Masse rühren.

Die Papierförmchen zur Hälfte (max. 2/3) füllen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 18min. backen. Stäbchenprobe machen und wenn kein Teig mehr kleben bleibt, ist der Cupcake fertig.

Auf ein Gitter setzen und vollständig auskühlen lassen.

In jeden ausgekühlten Cupcake mit einem Messer von Oben ein Loch schneiden. Den Teigdeckel beiseite legen und das Loch mit Vanillepudding füllen. Den Deckel auf die Füllung setzen und hiermit das Loch verschließen.

Jetzt kommt noch das Frosting und dafür benötigt Ihr:

  • 240g Puderzucker
  • 80g Kakao
  • 160g Süßrahmbutter (weich)
  • 75ml Milch

Puderzucker, Kakao und Butter verrühren, dann die Milch zugeben und bei hoher Geschwindigkeit ungefähr 12min aufschlagen.

Mit einer Palette auf das Cupcake auftragen und ganz leicht mit Kakao bestäuben.

Jetzt könnt auch Ihr den Boston Cream Cupcake genießen, ohne Euch auf die lange Reise nach Massachusetts zu machen. Viel Spaß und bon apettit!

Boston Cream Cupcake 2

Latte-Macchiato- und Schokoladen-Cupcakes

Latte Macchiato Cupcake

Heute wird mal wieder von der süßen Seite gebloggt und nicht nur süß, sondern auch endlich wieder mit Koffein Kick. Latte Machiato ist nämlich sowas wie mein zweiter Vorname und ich dachte mir als Cupcake wäre das doch auch mal nicht schlecht!

Also bin ich den Sonntag Morgen in meine Küche gestanden und habe gebacken während meine lieben Kinder noch tief und fest in ihren Betten geschlummert haben. Sonntag Morgen ist nämlich meine Lieblings-Backzeit, alles ist ruhig, friedlich und der normale Alltagswahnsinn legt eine kleine Pause ein. Beste Voraussetzungen, um in Ruhe etwas Neues auszuprobieren.

Und in der Tat diese Latte Macchiato Cupcakes haben es in sich. Viel Espressopulver für den Koffein Schub, leckeres Espresso-Frischkäse-Frosting und als Krönung obendrauf ein klitzekleines bisschen Frischkäse-Vanille-Frosting. Mhmm, lecker!

Und weil alles wie am Schnürchen lief und die Kinder von Espresso nicht so angetan sind (Gott sei Dank, sonst würden sie mir alle wegfuttern), wurden gleich auch noch herrlich schokoladige Schoko-Cupcakes gebacken, was meinen Kindern beim Aufstehen gleich ein Lächeln ins Gesicht zauberte.

Für alle die auch auf Koffein in allen Lebenslagen nicht verzichten wollen gibt’s jetzt hier das Rezept.

Für ca. 12 Cupcakes braucht Ihr:

  • 40g Süßrahmbutter
  • 100g Zucker
  • 120g Weizenmehl
  • ½El Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 1 Ei Größe L
  • 120ml Vollmilch
  • 10g Instant Espressopulver

Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Das Muffinblech mit den Papierförmchen auskleiden.

Die Milch leicht erwärmen und das Espressopulver darin auflösen.

Butter, Zucker, Mehl, Backpulver und Salz zu einer sandigen Masse verrühren.

Espresso-Milch mit dem Ei verquirlen, zu der sandigen Mischung geben und alles zu einer homogenen Masse verrühren.

Jetzt die Förmchen zur Hälfte (max. 2/3) mit dem Teig füllen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 18min. backen. Stäbchenprobe machen!

Espresso-Cupcakes auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen, währenddessen das Frosting vorbereiten.

Dazu braucht Ihr:

  • 150g weiche Süßrahmbutter
  • 240g Puderzucker
  • 2Tl Vanille-Extrakt
  • 350g Frischkäse (am Besten Doppelrahmstufe nehmen, da die fettreduzierte Stufe zu leicht flüssig wird)
  • 2El Instant-Espressopulver
  • Mokkabohnen für die Dekoration

Weiche Butter mit dem Puderzucker und dem Vanille-Extrakt schaumig schlagen. Den Frischkäse erst kurz zu einer homogenen Masse verrühren, dann zu der Butter-Puderzucker-Mischung geben und hier bitte nur kurz aufschlagen: Wenn man zu lange rührt, kann das Frosting leicht flüssig werden.

Vanille-Frosting dritteln und 2/3 davon zu dem Espresso-Frosting weiter verarbeiten. Das Vanille- Frosting schon mal in den Kühlschrank stellen.

Für das Espresso-Frosting dem Vanille-Frosting die 2El Espresso Pulver zufügen und auch hier wieder nur kurz unterrühren, bis sich das Espresso Pulver gut vermischt hat. Auch diese Mischung in den Kühlschrank stellen und bis zur Verwendung kühlen.

Vor dem Servieren beide Frostings in zwei getrennte Spritzbeutel füllen und mit einer schönen Tülle auf die Cupcakes aufspritzen: erst das Espresso-Frosting, dann das Vanille-Frosting als Tupfen oben drauf setzen. Mit einer Mokkabohne verziehren und wenn man will, kann man noch ein bisschen Espressopulver aufstäuben.

Dann schnell, am Besten ohne groß zu teilen, genießen und alles alleine aufessen. Viel Spaß!

Schokoladen Cupcakes

Für den Fall, dass Ihr vielleicht keine Espresso Anhänger seid oder aber vielleicht eingefleischte Schokoholics, habe ich hier das Rezept für diese herrlich schokoladigen Schoko-Cupcakes mit Suchtfaktor.

Für ca.12 Stück braucht Ihr:

  • 40g Süßrahmbutter
  • 100g Zucker
  • 100g Mehl
  • ½ El Backpulver
  • 20 g Kakaopulver
  • 1Prise Salz
  • 1 Ei Größe L
  • 120ml Vollmilch

Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen bestücken.

Butter, Zucker, Mehl, Backpulver, Kakao und Salz zu einer sandigen Masse verrühren.

Milch mit dem Ei verquirlen, zu der sandigen Masse geben und zu einem homogenen Teig verrühren.

Papierförmchen zur Hälfte (max. 2/3) füllen und im Backofen ca. 18min. auf mittlerer Schiene backen. Stäbchenprobe machen!

Cupcakes auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen. In der Zwischenzeit das Schoko-Frosting herstellen. Dazu braucht Ihr:

  • 240g Puderzucker
  • 80g Kakao
  • 160g Süßrahmbutter
  • 75ml Vollmilch
  • Schokostreusel, Schokokugeln (z.B. lila Stars von Milka) oder sonstige Verzierungen

Butter mit Puderzucker und Kakao verrühren, langsam die Milch zugeben und alles auf höchster Stufe zu einer luftigen Masse aufschlagen. Je länger man die Masse aufschlägt, desto luftiger wird das Frosting, also ruhig 7-8 min.auf höchster Stufe schlagen.

Frosting mit einer Palette auftragen und mit Schokostreuseln oder Sonstigem verzieren, servieren und schnell aufessen.