Wolkenarchiv: paprika

Bunte Gemüsequiche

quiche

Wenn es draußen so richtig kalt, windig und vor allem grau wird, und das Frühjahr im Januar immer noch nicht in Sicht ist, bekomme ich in aller Regel Lust auf etwas Buntes. Da kommen mir rote, gelbe, schwarze und grüne “Früchtchen” gerade recht, um in meine neu erstandene rechteckige Tarteform zu hüpfen und zu beweisen, dass auch Gemüse pur mit einem Rezept wie diesem zu wahrer Hochform auflaufen kann. Kurz gesagt: LECKER!

Für eine Tarteform mit ca. 900ml Inhalt

Zutaten für den Teig:

  • 250g Mehl Typ 405
  • ½ Tl  Salz
  • 150g Butter
  • 1Ei Gr. L
  • ca. 3 El Milch

Zutaten für die Füllung:

  • 1 rote Paprika
  • 1 gelbe Paprika
  • 150g Brokkoli
  • 200g Zucchini
  • 200g Aubergine
  • 150g Champignons
  • 1 Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 300g Joghurt 3,5%
  • 2El Mehl
  • 3 Eier Gr.M
  • 100g geriebenen Parmesan
  • Salz und Pfeffer
  • 1Tl Curry hot
  • ½ Tl Chilliflocken
  • Prise Muskat

Zubereiten des Teiges:

Mehl und Salz in einer Schüssel mischen, Butter in Flocken dazugeben und mit Milch und Ei zügig zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1Std. im Kühlschrank kalt stellen.

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Tarteform ausfetten und leicht bemehlen.

Teig ausrollen, in die Form legen und einen Rand hochziehen. Backpapier auf den Teig legen und mit Hülsenfrüchten zum Blindbacken beschweren.

Ca. 10-15 min. backen, dann die Hülsenfrüchte mitsamt dem Backpapier entfernen.

Zubereiten der Füllung:

Paprika waschen, entkernen und in Würfel schneiden. Zucchini, Aubergine und Champignons ebenfalls waschen und in Würfel schneiden. Brokkoli in Röschen teilen und ca. 3 min. blanchieren.

Knoblauch und Zwiebel würfeln und in einer großen Pfanne mit Olivenöl anschwitzen, danach das restliche Gemüse, bis auf den Brokkoli, dazugeben und ca.10 min. anbraten. Vom Herd nehmen und leicht abkühlen lassen.

Joghurt mit Mehl, Salz, Pfeffer, Parmesan, Curry, Chilliflocken, Muskat und den Eiern verrühren. Gemüse aus der Pfanne zusammen mit dem Brokkoli auf dem Tarteboden verteilen und die Joghurt Mischung darüber gießen.

Bei 200° Ober-/Unterhitze ca. 35 min. backen.

Die Quiche schmeckt super lecker frisch aus dem Ofen, kann aber auch kalt verspeist werden.

Putensandwich mit Sauerampfer

Putensandwich mit Sauerampfer

Sommer, Sonne, Garten und Grillen, dass gehört zusammen wie Weihnachten und Geschenke. Und nach so einem wundervollen Tag im Garten, mit Rosen anbinden (die wuchern schon wieder sonst wohin), Buchenhecke schneiden, Rasen mähen und auf der Terrasse chillen, heute mal ein schnelles aber sehr, sehr leckeres Abendessen. Das Sandwich mit gegrilltem Putenschnitzel, Sauerampfer aus dem Garten, Gurke, Paprika, Schnittlauch,  Thai-Basilikum und Bull’s-Eye Hot Chili Barbeque Soße ist genau der richtige Abschluss dieses herrlichen Sommertages.

Brötchendeckel mit etwas Frischkäse bestreichen, Sauerampfer auflegen, dann das Putenschnitzel und die anderen Beilagen auf das Putenschnitzel stapeln. Etwas Barbeque Soße dazwischen geben, Deckel auflegen, reinbeißen und geniiiiessen!

Quiche

Quiche

Meine absolute Lieblings-Quiche möchte ich Euch bei diesem tollen Grill- und Picknickwetter nicht vorenthalten. Mit dicken weißen Bohnen, Paprika und ganz viel Parmesan im Mürbteig ist sie etwas Ausgefallenes und super lecker. Als Beilage zu Gegrilltem – oder einfach nur so.

Ausprobieren lohnt sich auf jeden Fall!

Für eine Quiche (Ø 22cm) braucht Ihr:

  • 150g Mehl
  • 80g Butter
  • 100g geriebenen Parmesan + 70g geriebenen Parmesan
  • 2 große rote Paprikaschoten
  • 250g dicke weiße Bohnen (aus der Dose)
  • Salz und Pfeffer
  • 2 kl.Zwiebeln
  • etwas Olivenöl
  • 150g Frischkäse
  • 250g Sahne
  • 3 Eier Gr.M
  • 5-6 Thymianzweige
  • Prise Muskat

Zubereiten des Mürbteigs:

Mehl, Butter, 100g geriebener Parmesan und evtl. etwas Wasser zügig zu einem glatten Teig verkneten. In Folie verpacken und im Kühlschrank mind. 30min. kaltstellen.

Zubereiten des Belags:

Paprika vierteln, waschen und entkernen. Auf ein Backblech legen und im Ofen so lange grillen, bis die Haut schwarze Blasen wirft. Aus dem Ofen nehmen, mit einem feuchten Tuch bedecken und 10min. ruhen lassen. Die Haut abziehen und die Paprika in Streifen schneiden.

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze aufheizen.

Bohnen aus der Dose in einem Sieb abtropfen lassen. Zwiebeln schälen, in Streifen schneiden und mit dem Olivenöl glasig dünsten. Bohnen und Paprikastreifen unterrühren, mit Salz und Pfeffer abschmecken und vom Herd nehmen.

Frischkäse, Sahne, Eier, 70g geriebenen Parmesan, gehackten Thymian, Salz, Pfeffer und Muskat verrühren.

Teig ausrollen (kann sein, dass der Teig sehr krümelig ist), in eine gefettete Tarteform legen, Rand hochziehen und mit einer Gabel den Teigboden mehrmals einstechen.

Gemüse und Eiersahne auf dem Boden verteilen und im Ofen auf mittlerer Schiene ca. 1 Std. backen. Stäbchenprobe machen.

Die Qiche kann lauwarm oder auch kalt verspeist werden, wobei ich der kalten Variante klar den Vorzug gebe.

Herzhafte Muffins

Herzhafte Muffins

Einen Hauch orientalisches Flair verbreiten diese herzhaften Muffins. Ich kann nämlich auch mal nicht süß, sondern salzig, da meine Familie der Meinung war, wir hätten jetzt genug Cupcakes und Kuchen gegessen. So ein Quatsch!!! Süßes kann man meiner Meinung nach zu jeder Tages-  und auch Nachtzeit essen, aber bitte: hier mal Muffins herzhaft.

Schnell stellte sich jedoch heraus, dass zumindest die Kinder eher skeptisch diesen Teilchen gegenüberstanden, denn was im Ofen sooooo toll gerochen hat, besitzt Stückchen in Form von Paprika, Zwiebeln, Schafskäse, Erbsen und Linsen (“Äh – die roten und grünen Stückchen mag ich nicht … und den Käse auch nicht”).

Ich finde sie dennoch sehr lecker. Zu gegrilltem Fleisch sind die herzhaften Muffins eine super Beilage.

Für ca. 16 Stück braucht Ihr:

  • 1 Zwiebel
  • 1 Paprikaschote ( rot oder gelb)
  • ca. 100g  rote Linsen
  • 100g Erbsen aus der Dose
  • 100g Olivenöl
  • 100g Naturjoghurt
  • 200g Weizen- oder Dinkelmehl
  • 1Tl Backpulver
  • 1Tl Natron
  • Salz
  • ½ El Honig
  •  Currypaste  hot z.B. von Bamboo Garden oder 1½ El Currypulver ( Currypaste vorsichtig dosieren, da sie sehr scharf ist).
  • 10g ganzer Kümmel
  • 250g Schafskäse

Den Backofen auf 180°C Ober- /Unterhitze vorheizen und das Muffinblech mit Papierförmchen auskleiden.

Zwiebeln klein schneiden und mit etwas Olivenöl andünsten, dann Paprika (klein geschnitten) und Linsen mit 200ml Wasser dazufügen und alles ca. eine Viertelstunde köcheln lassen. Vom Herd nehmen und abkühlen lassen.

100ml Olivenöl mit Joghurt und Eiern verrühren, dann Mehl, Backpulver, Natron, Currypaste oder Currypulver, Salz, Kümmel und Honig mit der Joghurt-Eier-Masse verrühren, Schafskäse in kleinen Stückchen und Erbsen dazugeben und am Schluss die Zwiebel-Paprika-Linsen-Masse unterheben.

Den Teig max. bis zu 2/3 in die Muffinförmchen füllen und auf mittlerer Schiene ca. 25min. backen. Stäbchenprobe machen! Aus dem Muffinblech nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Ich wünsche einen guten Apettit – und nächstes Mal wieder süß!