Wolkenarchiv: birne

Fünf Käseschiffchen mit Birne

hefeschiffchen

Krass lecker und easy gemacht ist dieses Käseschiffchen aus fünf verschiedenen Käsesorten. Was, Du magst keinen Käse? Na, dann nimm doch einfach Tomaten, Schinken, Salami, Kräuter, Zwiebeln, Thunfisch oder was auch immer und kreiere Deinen eigenen Style! Alles was Du brauchst ist nur ein bisschen Geduld, denn der Teig muss 2-3 Stunden gehen. Lecker wird’s aber in jedem Fall, wetten?

Für 4-5 Käseschiffchen brauchst Du:

  • 500g Mehl Typ 405
  • 2 Päckchen Trockenhefe
  • 2Tl Meersalz
  • 5Tl Zucker
  • 4Tl Olivenöl
  • Kräutersalz grob
  • 5 verschieden Käsesorten nach Geschmack (ich habe Blauschimmelkäse, Camembert, Mozzarella, Parmesan und Brie genommen)
  • 1Birne
  • 2 Stängel frischer Rosmarin
  • etwas Knoblauchöl – oder wie hier Cilli-Pfeffer-Öl

Zubereitung:

Mehl, Salz, Hefe und Zucker in einer großen Schüssel miteinander vermischen. In die Mitte eine Mulde formen und Öl und 300ml Wasser hinein geben. Alles mind. 10 min. zu einem glatten Teig verkneten und ca. 2-3 Stunden an einem warmen Ort gehen lassen.

Backofen auf Pizzastufe 220C° oder Ober-/Unterhitze 220°C vorheizen.

Zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Teig in 4-5 Portionen teilen, zu länglichen Fladen formen und auf die  Backbleche legen.  Parmesan reiben. Fladen mit den verschiedenen Käsesorten belegen. Birne schälen, in Stückchen schneiden und auf dem Käse platzieren. Parmesan darüber streuen. Ränder des Fladens leicht nach innen einschlagen, so dass die Schiffchenform entsteht. Rosmarin waschen, trocken schütteln und über die Schiffchen verteilen. Ränder mit Knoblauch- oder Chili-Pfeffer-Öl bestreichen und das grobkörnige Kräutersalz darüberstreuen.

Schiffchen nacheinander im Backofen ca. 15 min. pro Blech backen.

Eulen und Birnen

eulencookies

Als ich neulich in der Stadt beim Bummeln (bummeln nach Weihnachten macht noch mehr Spaß, denn es ist nicht so voll in der Stadt) diesen Eulenstempel sah, konnte ich einfach nicht widerstehen. Ich musste ihn einfach kaufen um genau diese herzallerliebsten Cookies zu backen. Mit den liebevoll bunt gestalteten Eulencupcakes und der Schoko-Birnen-Tarte mal wieder ein wunderbarer Blickfang für die Kaffeetafel.

Rezept für ca. 15 Eulenkekse:

  •  250g Mehl
  • 125g Butter
  • 1 kleines Ei
  • 75g gemahlene Mandeln
  • 75g Zucker
  • abgeriebene Schale einer Bio Limette
  • Saft einer ½ Bio Limette
  • Prise Salz

Zubereitung des Teiges:

Mehl mit Mandeln, Zucker, Salz und Limettenschale mischen. Butter in Flocken, Ei und Limettensaft dazugeben und alles zügig zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und im Kühlschrank mindestens 1 Std. lagern.

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Teig nicht zu dünn ausrollen und mit einem Ausstecher Ø 8 cm Kreise ausstechen. Diese auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und mit dem Eulenstempel stempeln.

Kekse im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 12min. backen.

eulendeko

Rezept für ca. 12 Eulencupcakes:

Für den Teig braucht Ihr:

  • 40g Süßrahmbutter
  • 100g Zucker
  • 100g Mehl
  • ½ El Backpulver
  • 20g Kakaopulver
  • 1Prise Salz
  • 1 Ei Größe L
  • 120ml Vollmilch

Zubereitung:

Backofen auf 190°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Muffinblech mit Papierförmchen bestücken. Butter, Zucker, Mehl, Backpulver, Kakao und Salz zu einer sandigen Masse verrühren. Milch mit dem Ei verquirlen, zu der sandigen Masse geben und zu einem homogenen Teig verrühren.

Papierförmchen zur Hälfte (max. 2/3) füllen und im Backofen ca. 18 min. auf mittlerer Schiene backen. Stäbchenprobe machen!

Cupcakes auf einem Gitter vollständig auskühlen lassen. In der Zwischenzeit das Schoko-Frosting herstellen.

Für das Frosting braucht Ihr:

  • 120g Puderzucker
  • 40g Kakao
  • 80g Süßrahmbutter
  • 35ml Vollmilch

Zubereitung des Frostings:

Puderzucker, Kakao und weiche Butter mit der Küchenmaschine verrühren, dann die Milch dazugeben und alles ca. 5 min. kräftig aufschlagen.

Frosting mit einer Palette auf die Cupcakes auftragen.

Für die Eulen-Deko braucht Ihr:

  • 18 Oreo Kekse
  • bunte Smarties

12 Oreo Kekse vorsichtig in der Mitte auseinander nehmen. Das sind die Augen. Keks mit der dunklen Seite auf das Frosting legen und mit jeweils einem Smartie als Pupille verzieren.

6 Oreo Kekse erst in der Mitte auseinander nehmen, dann vorsichtig mit einem Wellenschliffmesser einmal senkrecht teilen. Die “Ohren” auch auch dem Frosting platzieren.

Jeweils ein Smartie noch als Schnabel auf die Cupcakes setzen … und fertig ist die Eule.

Bis zum Verzehr im Kühlschrank lagern!

birnentarte

Rezept für die Schoko-Birnen-Tarte (900ml Inhalt):

Für den Teig braucht Ihr:

  • 150g Mehl
  • 100g gemahlene Mandeln
  • 125g Butter
  • 40g Vanillezucker
  • 1 Ei
  • Prise Salz
  • event. etwas Milch

Für die Füllung braucht Ihr:

  • 75g Butter
  • 75g brauner Zucker
  • 3 Eigelb
  • 3 Eiweiß
  • 150g gemahlene Mandeln
  • 2 El Kakao
  • 2 El Amaretto
  • 4-5 reife aber nicht zu weiche Birnen
  • Honig und etwas braunen Zucker zum Bepinseln der Birnen

Zubereitung des Teiges:

Backofen auf 200°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Mehl mit Vanillezucker und Mandeln mischen, Butter in Flocken dazugeben und mit Salz und dem Ei zügig zu einem glatten Teig verkneten (wenn nötig etwas Milch dazugeben). In Frischhaltefolie wickeln und ca. 1 Std. im Kühlschrank lagern.

Tarteform ausfetten und leicht mit Mehl bestäuben.

Teig ausrollen, in die Form legen und einen Rand hochziehen. Mit einer Gabel mehrmals einstechen, Backpapier auflegen und mit Hülsenfrüchten beschweren. Im vorgeheizten Backofen auf mittlerer Schiene ca. 10 min. backen. Hülsenfrüchte samt Backpapier entfernen und leicht auskühlen lassen.

Zubereitung der Füllung:

Birnen schälen, halbieren und entkernen.

Butter mit dem Zucker schaumig schlagen und die Eigelbe nacheinander einrühren.

Gemahlene Mandeln mit Kakao mischen und mit dem Amaretto unter die Butter-Zucker-Eigelb-Masse rühren.

Eiweiße steif schlagen und unter die Kakaomasse heben. Diese auf dem Tarteboden gleichmäßig verteilen und die Birnen auflegen. Birnen nun mit Honig bepinseln und mit etwas braunem Zucker bestreuen, damit dieser schön karamelisiert.

Tarte im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 30 min. backen.

Sachertorte, Birnengugel und Shortbread geben sich die Ehre

rainer_gesamtuebersicht

Adventssonntage sind für mich immer besondere Wochenenden im Jahr. Den Backofen anzuwerfen, um allerlei Leckeres zu backen, um dann bei Kerzenschein mit der Familie und Freunden am Tisch zusammen zu sitzen und die Seele baumeln zu lassen. Das tut richtig gut. Einmal durchatmen, Kraft sammeln um die letzten, meist recht anstrengenden Tage bis zu den Weihnachtsferien noch gut durchzubringen. Heute gab es also eine leckere Sachertorte, sie lässt sich nämlich gut vorbereiten und schmeckt am Besten wenn sie 2-3 Tage gut gekühlt ziehen kann. Auch die Birnengugel könnt Ihr einen Tag vorher backen. Nur das Shortbread schmeckt frisch am allerbesten. Ich habe dieses Mal etwas mit Meersalz und Chililflocken experimentiert und ich finde das Ergebnis kann sich sehen lassen. Ausprobieren lohnt sich!

Ich wünsche Euch ein schönes und entspanntes Adventswochenende.

Rezept für das Shortbread mit salzigen Chili Karamell

Zutaten für das Shortbread:

  • 120g weiche Süßrahmbutter
  • 180g Mehl Typ 405
  • 60g Zucker

Zutaten für die Chili-Karamell-Schicht:

  • 80g Zartbitterschokolade mit mind. 70% Kakaoanteil
  • 250 ml Sahne
  • 250g Zucker
  • 25g Butter
  • ½ Tl. Chlilflocken
  • 1Tl. Meersalz

Zubereitung:

Für das Shortbread müsst Ihr Butter, Mehl und Zucker zu einem Teig verkneten. Teig auf ca. 25cm x 30cm ausrollen, in eine mit Backpapier ausgelegte Form legen und im Kühlschrank mind. 1Std. ruhen lassen.

Backofen auf 160°C Ober- / Unterhitze vorheizen.

Shortbread ca. 20-25 min. backen. Vollständig auskühlen lassen.

Für die Chili-Karamell-Schicht die Sahne aufkochen lassen. In einem weiteren Topf die Hälfte des Zuckers schmelzen lassen, bis der Karamell entsteht. Dann die heiße Sahne dazu gießen und umrühren. Den restlichen Zucker dazugeben und kochen lassen, bis ein cremiger Karamell entsteht.

Die Schokolade in Stückchen brechen und in eine Schüssel geben. Nun den heißen Karamell über die Schokolade gießen und so lange rühren, bis die Schokolade geschmolzen ist. Butter, Chiliflocken und Meersalz unterrühren und die Masse auf das ausgekühlte Shortbread streichen.

Shortbread im Kühlschrank bis zur Verwendung, mind. 2-3 Std. kühlen.

birnen-zimt-gugel

Rezept für die Birnengugel

Zutaten für 12er Gugelhupfblech:

  • 180g Mehl Typ 405
  • 30g Speisestärke
  • 1Tl Backpulver
  • Prise Salz
  • 100g Süßrahmbutter
  • 150g Zucker
  • 2Tl Vanillezucker
  • ½ Tl Zimt
  • 2 Eier Gr. M
  • Abrieb einer Bio-Zitrone
  • 1 feste Birne

Zubereitung:

Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Gugelhupfblech ausfetten und mit Mehl ausstäuben.

Butter mit Zucker und Vanillezucker cremig rühren, Eier einzeln dazugeben und unterrühren. Mehl, Speisestärke, Backpulver, Zimt und Zitronenschale mischen und mit der Eier-Butter-Zucker Mischung verrühren. Birne waschen, schälen, entkernen, raspeln und unter den Teig heben.

Teig in die Gugelhupfmulden füllen (max.zu 2/3 füllen) und im Backofen auf mittlerer Schiene 20-25 min. backen. Stäbchenprobe machen.

100g Zucker mit 2 Tl. Vanillezucker mischen und in einen tiefen Teller füllen. Birnengugel kurz abkühlen lassen und dann im Zuckergemisch wälzen. Schmeckt wunderbar!

sachertorte

Rezept für die Sachertorte

Zutaten für den Schokoladen Biskuit:

  • 80g gemahlene Mandeln
  • 160g Zartbitterschokolade
  • 6 Eier Gr M
  • 70g Zucker
  • 160g Süßrahmbutter
  • 120g Puderzucker
  • 120g Mehl Typ 405

Zutaten für Füllung, Guss und Dekoration:

  • 250g selbstgemachte Aprikosenmarmelade
  • Schuss Orangenlikör
  • 200g Marzipan
  • 100g Zartbitterschokolade
  • 100g Vollmilchschokolade
  • 150g Zucker
  • weißes Fondant
  • Silberperlen

Zubereitung des Biscuits:

Springform (Ø 20cm) ausfetten und mit Mehl ausstäuben.

Backofen auf 180°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Schokolade über dem heißen Wasserbad schmelzen lassen. Eier trennen und Eiweiße steif schlagen, dabei den Zucker einrieseln lassen.

Butter mit Puderzucker cremig rühren und langsam Eigelbe und Schokolade dazugeben und unterrühren.

Mehl mit Mandeln mischen und unterheben. Teig in die Springform füllen und im Backofen auf mittlerer Schiene ca. 50 min. backen. Stäbchenprobe machen. Abkühlen lassen, aus der Form nehmen und zweimal waagrecht durchschneiden.

Zubereiten und Zusammensetzen der Sachertorte:

Aprikosenmarmelade in einem Topf erwärmen, einen Schuss Orangenlikör dazugeben und gut verrühren.

Marzipan mit etwas Puderzucker verkneten und in 4 Teile teilen, 2 Teile davon mit einem Durchmesser von 20 cm ausrollen.

Biscuitboden auf eine Platte setzen, mit Marmelade bestreichen, ausgerolltes Marzipan auflegen, nochmals dünn Marmelade aufstreichen, dann den zweiten Boden aufsetzen. Marmelade. Marzipan, Marmelade, dritter Boden. Die komplette Torte mit der restlichen Marmelade bestreichen, 100g Marzipan ausrollen und die gesamte Torte damit überziehen.

Zartbitterschokolade und Vollmilchschokolade in kleine Stücke brechen, mit Zucker und 125ml Wasser 5 min. unter Rühren köcheln lassen. Unter Rühren abkühlen lassen und die gesamte Torte mit dem Schokoguss überziehen. Trocknen lassen. Fondant weich verkneten, Formen ausstechen und die Torte damit verzieren. Wenn gewünscht noch mit Silberperlen dekorieren.

Birnenpunschkuchen mit Birnenpunsch

birnenpunschkuchen

Chaikuchen mit Gewürzbirne klingt doch super lecker, oder? Das dachte ich mir auch und habe ihn natürlich gleich mal nachgebacken. Aber nicht nur der Kuchen, nein auch der Birnenpunsch, der aus dem übrigen Sud der eingelegten Birnen gekocht wird, haben wunderbar geschmeckt. Sehr empfehlenswert! Das Rezept hierzu findet Ihr hier: Fräulein Kleins Chaikuchen mit Gewürzbirne.