Wolkenarchiv: scones

Emmerscones mit Curry und Parmesan

20161102_135305

Ich habe Emmer als Getreide für’s Backen entdeckt und probiere im Moment herum, welche Gerichte damit besonders gut schmecken und was mit Emmer besonders gut harmoniert. Nach einigen Versuchen weiß ich: Der eher erdige Geschmack von Emmer passt ganz gut zu kräftigen Zutaten – oder man lässt den Emmer selbst wirken. Was demnach gut geht, sind Pizzen, Mürbteige für z.B. Zwiebelkuchen, Brote, Brötchen aber auch salzige Gewürzscones.

Hier ein kurzes Rezept für Emmerscones mit Curry und Parmesan, die sehr gut zu Salaten passen.

  • 400g Emmermehl
  • 125g Butter (Sauerrahm)
  • ca. 200ml Milch
  • kräftige Prise Salz
  • kleine Prise Zucker
  • 1/2 Tl Currypulver
  • 125g geriebener Parmesan
  • 1 Tüte Backpulver

Zuerst die trockenen Zutaten mit der Butter verkneten, bis ein bröseliger Teig entsteht. Dann mit der richtigen Menge Milch (geschätzte 200 ml) zu einem relativ geschmeidigen Teig weiterverarbeiten. Emmerteige sind immer ein wenig bröseliger als Weizenteige. Der Teig muss halt in sich konsistent sein und zusammenhalten.

Eine Wurst formen und von dieser gleich große Stücke abschneiden. Diese Teigteilchen noch einmal durchkneten, platt drücken, in der Mitte mit dem Daumen eine Kuhle eindrücken und mit ordentlich Abstand auf ein Backblech legen.

Bei 175 Grad im vorgeheizten Ofen bei Ober-/Unterhitze rund 18 Minuten backen.

Vor dem Verzehr nicht komplett auskühlen lassen, sondern die Scones frisch zu Salaten etc. reichen.

Ideen für’s Osterfrühstück

osterhasiimnest

Heute habe ich (natürlich ganz selbtslos) eigens für Euch (hüstel) ein paar Ideen für ein entspanntes Osterfrühstück zusammengestellt. Fast alles lässt sich am Tag vorher zubereiten und somit kann man das Frühstück mit Freunden oder der Familie total entspannt genießen. Duftende, frischgebackene Brioche, Müsli lecker in Scones verpackt, feiner Kräuterquark versteckt in Waffeltürmchen und natürlich schöne Deko (kann man zwar nicht essen, macht den Frühstückstisch aber zum Hingucker und schließlich isst das Augen bekanntlich mit).

osterhasimitei

Dieses Briocherezept wird immer dann hervorgezaubert, wenn sich am nächsten Morgen Besuch zum Frühstück einstellt. Da der Teig ein Hefeteig mit kalter Führung ist, könnt Ihr ihn ganz locker am Abend vorher zubereiten, am nächsten Morgen werden dann die Brioche ganz frisch gebacken. Außerdem wird der Teig durch das langsame Gehen im Kühlschrank sehr feinporig, zart und super lecker.

Zutaten für 6 Brioche:

  • 250g Mehl Typ 405
  • ½ Würfel Hefe
  • 3El warme Milch
  • 2 Eier Gr. M
  • 2 Eigelb
  • 2El Zucker
  • 1Tl Salz
  • 120g weich Butter
  • 1 Eigelb und etwas Sahne zum Bestreichen

Zubereitung:

Alle oben angegebenen Zutaten ca. 5 Min. zu einem glatten Teig verkneten. Teig zu einer Kugel formen, in eine Schüssel legen und mit einem feuchten Tuch abdecken. Im Kühlschrank ca. 2 Std. gehen lassen.

Teig aus dem Kühlschrank nehmen und kurz kräftig durchkneten, wieder in die Schüssel legen und zurück in den Kühlschrank stellen. Dort könnt Ihr ihn über Nacht stehen lassen.

Am Morgen den Backofen auf 220°C Ober-/Unterhitze vorheizen. Teig nochmals kurz verkneten und in 6 Portionen teilen.

Briocheförmchen ausfetten und leicht mit Mehl ausstäuben.

Von jedem Teigstückchen ca. ¼ abnehmen und daraus eine Kugel formen. Rest  des Teigstückes in eine Briocheform setzen, leicht andrücken, in die Mitte eine Mulde formen und die kleine Teigkugel draufsetzen. Eigelb mit etwas Sahne verrühren und Brioche damit bestreichen. Im Backofen auf mittlerer Schiene 10-12 Min. backen. Am besten ganz frisch mit Butter und selbstgemachter Marmelade genießen.

scone

Hier ein wunderbares Rezept nicht nur für Müslifreaks. Diese Scones könnt Ihr nämlich locker am Abend vorher backen, denn sie schmecken am nächsten Tag immer noch wie frisch aus dem Ofen. Am besten dick mit Frischkäse und Marmelade bestreichen und genießen.

Zutaten für ca.15 Apfel-Kirsch-Scones (ca.15St.):

  • 1 Apfel
  • 30g getrocknete Kirschen
  • 80g Schoko-Kirsch-Müsli z.B. von Kölln
  • 85ml kalte Buttermilch
  • 1 Ei Gr. M
  • 260g Mehl Typ 405
  • 50g brauner Zucker
  • 2Tl Backpulver
  • ½Tl Natron
  • ¼Tl Meersalz
  • 125 kalte Butter in Stückchen

Zubereitung der Scones:

Backofen auf 175°C Ober-/Unterhitze vorheizen.

Apfel waschen und in kleine Stückchen schneiden. Getrocknete Kirschen in Stückchen schneiden. Beides mit dem Müsli mischen. Die Buttermilch mit dem Ei verquirlen. Mehl, Zucker, Backpulver, Natron und Meersalz in einer Schüssel vermischen. Kalte Butter in kleinen Stückchen dazugeben und grob verkneten. Verquirlte Buttermilch unterrühren, Apfel-Kirsch-Müsli dazugeben und alles zügig verkneten.

Teig zu einer 2,5cm dicken Platte formen und in rautenförmige Stücke schneiden. Auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen und auf mittlerer Schiene ca. 20 Min backen.

quark

Kräuterquark ist immer lecker und sehr variabel. Hier eine schnelle Variante.

Zutaten:

  • 250g Quark 20%
  • 80g Frischkäse light
  • Bund Schnittlauch
  • 1 Knoblauchzehe zerdrückt
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung:

Alle Zutaten miteinander verrühren, etwas Schnittlauch obendrauf streuen und dann im Kühlschrank lagern.

waffelmitquark

Kräuterquark alleine ist nicht so toll, also wird er zwischen den frisch gebackenen Waffelherzen versteckt und sieht so sehr appetitlich aus.

Zutaten für die Waffeltürmchen:

  • Waffeleisen mit Herzform
  • 125g Butter
  • 40g Zucker
  • 20g Vanillezucker
  • Prise Salz
  • 5 Eier Gr.M
  • 250g Weizenmehl Typ 405
  • 1Tl Backpulver
  • 250ml saure Sahne

Zubereitung der Waffeln (ca. 12 St.):

Butter, Zucker und Vanillezucker schaumig rühren, dann Eier und Salz dazugeben und alles dickcremig aufschlagen. Mehl mit Backpulver mischen und unter den Teig rühren. Teig ca. ½ Std. ruhen lassen.

Waffeleisen erhitzen und leicht einfetten. Nacheinander Waffeln ausbacken. Herzen auseinander nehmen, jeweils mit dem Kräuterquark bestreichen und aufeinander setzen. Mit Schnittlauchröllchen bestreuen.

ostereierbemahlt

Bleibt mir nur noch eins zu sagen: Guten Appetit !